MeinWarschau ist der einzige deutschsprachige Blog aus Warschau, wo der Autor sich tatsächlich die Frechheit erlaubt das zu schreiben, was er denkt.

Follow Us
GO UP

Jüdisches Erbe (Version 1 – kurz)

separator
Preis EUR 60 1 Std. | Preis pro Führung
Details

Jüdisches Erbe (Version 1 – kurz)

EUR 60

Die Führung beginnt am Denkmal der Helden des Jüdischen Aufstandes, gegenüber des POLIN-Museums. Es ist dieses symbolträchtige Denkmal, an welchem am 7. Dezember 1970 Willy Brandt niederkniete.

Hier beginnt auch der Weg der Erinnerung an das Martyrium und des Kampfes der Juden, den der Stadtführer mit den Gästen betreten wird.

Auf dieser Tour wird ein Überblick über das Jüdische Erbe in Warschau dargestellt. Der Gast erfährt, welche Voraussetzungen dafür vorlagen, dass Warschau 1939 mit über 350 000 Juden zu 1/3 jüdisch geprägt war. Natürlich wird der Stadtführer auch über das Ghetto sowie den Jüdischen Aufstand 1943 erzählen.

Vom Startpunkt am Denkmal bis zum Ende am Umschlagplatz sind es 800 Meter. Der Gast kann entscheiden, ob er sich dort vom Stadtführer verabschiedet oder ob er mit ihm wieder zurück zum Startpunkt begleitet werden will.

Ihr Stadtführer auf dieser Tour ist: Antoni

1 Std. | Preis pro Führung
  • Stadt
  • Treffpunkt
    ulica Anielewicza 6 | Polin-Museum und Denkmal der Helden des Ghettos
  • Max. Gruppengröße
    Diese Tour beinhaltet keine Museumsführung im POLIN-Museum. Der Stadtführer gibt dahingehend nur Tipps für eine Besichtigung und erläutert die Symbolik des Gebäudes.
  • Highlights
    Übersicht über die Geschichte der Juden in Warschau und Polen, Denkmal der Helden des Ghettos, POLIN-Museum (von außen), Jan-Karski-Denkmal, Szmul-Zygelbojm-Denkmal, Bunker an der Mila-Straße 18, Umschlagplatz,
  • Rollstuhlgerecht?
    ja (auch im POLIN-Museum)
  • Inbegriffen
    lizenz. Stadtführer: Antoni
  • nicht inbegriffen
    Eintritt für Museum
    Kaffee und Kuchen
    kostenloser Eintritt in den Miniaturenpark
    Ticket für ÖPNV
1
Anfahrt und Treffpunkt
Der Treffpunkt ist der Eingang zum POLIN-Museum an der ulica Anielewicza 6 [GoogleMap]. Der Stadtführer erwartet Sie dort in der vereinbarten Zeit.
Im Museum kann man vorher noch die Toilette benutzen.
Am Museum halten die Buslinien 116 und 180. Vor allem die 180 ist zu empfehlen, da es die Warschauer Touristenlinie ist. Mit der Straßenbahn gelangt man mit der Linie 35, die aus der Innenstadt kommt.
2
Ablauf
Auf dem Platz vor dem Museum erzählt der Stadtführer über die Geschichte der Juden in Warschau und Polen, bespricht die Einzelheiten über das Denkmal im Zusammenhang mit dem Jüdischen Ghetto während des 2. Weltkrieges und zeigt die aktuelle Lage im 21. Jahrhundert auf. Anschließend geht es weiter entlang des Erinnerungsweges bis zum Umschlagplatz.
3
Ende
Die Tour endet am Umschlagplatz. Der Stadtführer geht von dort wieder zurück zum Polin-Museum oder erklärt den Gästen, wie sie von da individuell weiterkommen.
4
Und falls es regnet?
Sollte es stark regnen und Sie haben keine Regenschirme dabei, gibt es die Möglichkeit, dass der Stadtführer Regenschirme für Sie mitnimmt.
Dafür senden Sie bitte mindestens 3 Stunden vor Beginn der Tour eine SMS an die Nummer +48 797936713 mit ihrem Namen, der Tourbezeichnung und der Anzahl der Regenschirme. Sollte die Tour vor 10 Uhr beginnen, reicht eine Nachricht bis 8 Uhr aus.
Der Verleih der Schirme kostet 1 EUR / 4 PLN pro Schirm.

Lagebeschreibung

Der Treffpunkt: POLIN-Museum | ulica Anielewicza 6 [Google Map]
Ende der Tour: Umschlagplatz | ulica Stawki 10 [Google Map]

Kommentieren

Attraktivität
Kontakt
Organisation
Preis-Leistung
Stadtführer/Veranstalter
Allgemeine Zufriedenheit