Andere Städte

Folge uns

Folge uns

GO UP

Przebendowski-Palast

separator
Preis Zentrum
Details

Przebendowski-Palast

Der Przebendowski-Palast steht zwischen zwei Fahrbahnen einer Hauptstraße. Seit seiner Erbauung hatte er zahlreiche Eigentümer und Funktionen. Nach dem 2. Weltkrieg hat es sich beruhigt und nun ist es Sitz des überschaubaren Unabhängigkeitsmuseums. 

przebendowski-palast-warschau
Wistula, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Das ist eine touristische Übersicht über den Palast. Für eine detaillierte Beschreibung klicken Sie bitte auf die folgende Box.

Im Palast befindet sich heute das Unabhängigkeitsmuseum, für welches wir eine gesonderte Übersicht erstellt haben.

Internetseite des Museums

jan-jerzy-przebendowski
Der erste Eigentümer und Namensgeber Jan Jerzy Przebendowski
Entstehungszeit
1. Hälfte des 18. Jahrhunderts
Zustand nach dem 2. Weltkrieg
Teilweise zerstört; rekonstruiert 1948-1949
Heutige Funktion
Museum (Unabhängigkeitsmuseum)
Im touristischen Bereich?
Ja | Zentrum
Adresse
Aleja Solidarnosci 62, 00-240 Warszawa
Anfahrt
Nur ein paar Minuten Fußweg entfernt ist die Metrostation "Ratusz-Arsenal". Von der Altstadt benötigt man nur 15 Minuten zu Fuß.

Kurzbeschreibung

Der erste Eigentümer und Namensgeber des Przebendowski-Palastes war Jan-Jerzy Przebendowski. Er gehörte zur obersten Schicht des polnischen Adels (szlachta) und besetzte politische wie militärische Posten in der Königlichen Republik Polen-Litauen.

Die Geschichte des Palastes ist geprägt von zahlreichen Eigentümerwechseln, die wiederrum einhergingen mit verschiedenen Funktionen. Der Palast diente als Wohnhaus, Mietshaus, Café, Lager für Kunstwerke, Druckerei oder gar Wachsfigurenkabinett.

Gelegentlich nennt man den Palast Radziwill-Palast, benannt nach dem letzten privaten Eigentümer einer der ältesten aristokratischen Familien Europas Radziwill.

Das Gebäude wurde zu 70 Prozent zerstört, 1948-1949 rekonstruiert. Seit 1991 befindet sich hier das Unabhängigkeitsmuseum.

Was ist mit der Straße?

Es fällt auf, dass um den Palast herum eine vielbefahrene Straße verläuft. Das ist eine Hauptverkehrsader, die Ostwarschau mit Westwarschau verbindet. Ursprünglich sollte der Palast zerstört werden, um Platz zu machen. Doch am Ende hat man sich geeinigt, dass man die Straße drumherum führt. Sieht zwar nicht gut aus, aber immerhin steht der Palast noch. Sonst hätten wir einen weiteren Freiluftparkplatz in Warschau!

Unsere Tipps in der Umgebung

Historisches Jüdisches Institut

Gegenüber vom Palast befindet sich das Historische Jüdische Institut. Ein Museum, welches wir empfehlen.

Barrierefreiheit

2019 wurden die Renovierungsarbeiten abgeschlossen. Das Gebäude hat drei Etagen, erfüllt aber die Normen einer Barrierefreiheit.

Umliegende Sehenswürdigkeiten

Weitere Schlösser und Paläste in Warschau

Kontaktformular

    ---