Spezialthemen

Andere Städte

Folge uns

Folge uns

GO UP

Maria-Magdalena-Kathedrale

separator
Preis Stadtbezirk Praga-Nord
Details

Maria-Magdalena-Kathedrale

magdalena-kathedrale-warschauDie Maria-Magdalena-Kathedrale in Warschau ist Sitz der polnisch-orthodoxen Kirche in Polen. Die Kirche wurde in den Jahren 1867 – 1869 erbaut.

Kurzbeschreibung

Der Grund für den Bau einer orthodoxen Kirche im rechtsseitigen Warschau war ein stetiger Zufluß von Gläubigen des östlichen Ritus in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. In diesem Teil der Stadt, dem historischen Praga, lag der Anteil von Gläubigen der orthodoxen Kirche bei knapp 15 Prozent. Damit sie nicht immer auf die andere Seite fahren mussten, wurde die Forderung nach einer neuen Kirche laut.

Das Grundstück für den Bau war nicht zufällig. Gegenüber stand schon das Hauptgebäude des Bahnhofs „Wilenski“. Die Passagiere, die hier ausstiegen, sollten von einer russisch geprägten Architektur „empfangen“ werden.

Bis 1921 war es eine russisch-orthodoxe Kirche, bis sie der Polnischen Autokephalischen Kirche übergeben wurde. Dieser Status besteht bis heute.

Die Zeit des 2. Weltkrieges überstand das Gebetshaus nahezu unversehrt.

maria-magdalena-kathedrale-warschau-innen
Die untere Kirche
Patrozinium
Heilige Maria-Magdalena
Entstehungszeit
1867 - 1869
Architekt
Nikolaus Syczew
Zustand nach dem 2. Weltkrieg
Leicht beschädigt
Im touristischen Bereich?
Ja | Stadtbezirk Praga-Nord (historisches Praga)
Kontakt (Kirchverwaltung)
+48 22 619 84 67
cerkiew@op.pl
Adresse
Aleja Solidarnosci 52, 03-402 Warszawa
Wie zu erreichen?
STRAßENBAHN: Unterhalb des Schlossplatzes (Altstadt) jede Linie Richtung Brücke. An der zweiten Haltestelle aussteigen (Dworzec Wilenski).
METRO: An der Station "Dworzec Wilenski" aussteigen. Die Kirche ist sichtbar.

Kirchenführung

Diese Kirche ist zwar nicht dabei, aber vielleicht findest Du Interesse an unserer speziellen Kirchenführung mit einem Stadtführer! Für alle Einzelheiten und eine Buchungsmöglichkeit klicke bitte auf den folgenden Link.

Übersicht und Buchung
2,5 Std. | 80 €

Innenbesichtigung

In Warschau wird für das Betreten der Gebetshäuser kein Eintritt verlangt. In dieser Kirche gibt es außer des Kircheninneren keine weiteren öffentlich zugänglichen Besichtigungsmöglichkeiten

Internetseite der Kirche

Die Kirche steht im Stadtbezirk Praga-Nord, im historisch ältesten Teil von Praga, für welches wir eine gesonderte Übersicht erstellt haben.

Barrierefreiheit

Die Kirche ist nicht barrierefrei. Personen mit Rollstuhl empfehlen wir unbedingt die Hilfe Dritter.

Weitere Kirchen, Synagogen und Moscheen

Andere Kategorien

palast-in-warschau

Palast oder Schloss

denkmal-in-warschau

Denkmal

klein-aber-fein

Klein, aber fein

Stadtbezirk Praga-Nord

Kontaktformular

    Jetzt Buchen