Andere Städte

Folge uns

Folge uns

GO UP

Kirche des Hl. Martin

separator
Preis Altstadt
Details

Kirche des Hl. Martin

Die Martinskirche steht mitten in der Altstadt, wird jedoch oft übersehen. Es ist nicht die sehenswerteste Kirche in Warschau, aber bildet eine schöne Komposition zusammen mit der Piwna-Straße.

Das ist eine touristische Übersicht über die Kirche. Für eine detaillierte Beschreibung klicken Sie bitte auf die folgende Box.

Besichtigung

In Warschau wird für das Betreten der Gebetshäuser kein Eintritt verlangt. In dieser Kirche gibt es außer des Kircheninneren keine weiteren öffentlich zugänglichen Besichtigungsmöglichkeiten

Internetseite des Klosters

triuno.pl (nur pl)

martinskirche-warschau
Entstehungszeit
Anfang des 14. Jahrhunderts
Zustand nach dem 2. Weltkrieg
Völlig zerstört
Im touristischen Bereich?
Ja | Warschauer Altstadt
Kontakt
+48 22 831 02 21 / 22
piwna@triuno.pl (Sekretariat)
Adresse
Piwna 9-11, 00-264 Warszawa
Anfahrt
Metrostation "Ratusz Arsenal" ist 1,2 km entfernt | Bushaltestellen "Stare Miasto (Old Town)", "Plac Zamkowy" oder "Kapitulna" | Fahrrad am besten auf dem Schlossplatz (Plac Zamkowy) abstellen; nutzen Sie auch das städt. Fahrradverleihsystem Veturilo

Kurzbeschreibung

Die Kirche und das Kloster wurden 1380 vom Fürsten von Masowien und seiner Frau gestiftet. Die hölzerne Konstruktion wurde 1478 in einem Brand zerstört. Der Wiederaufbau zog sich über viele Jahre.

In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts erhielt die Kirche eine klassizistische Fassade.

Während des 2. Weltkrieges wurde samt der Altstadt in die Luft gesprengt. Aus dem Inventar hat lediglich eine zum Teil verbrannte Jesusfigur überstanden. Ein bewundernswertes Kunstwerk aus der Zeit nach dem Krieg ist der Kreuzweg von Alma Szydlewska.

Da die Piwna-Straße sehr eng, ist es nahezu unmöglich die Fassade mit genügend Abstand zu erblicken.

jesus-martinskirche-warschau

Der Rest der abgebrannten Jesusfigur © Adrian Grycuk [CC By-SA 3.0]

Barrierefreiheit

Auf einer Seite der Piwna-Straße wurde eine flache Fahrbahn für Rollstuhlfahrer angebracht. Schwierigkeiten hat man vorher jedoch auf dem Schlossplatz, wo man auf die Unterstützung Dritter angewiesen ist.

Umliegende Sehenswürdigkeiten

Weitere Kirchen, Synagogen und Moscheen