Spezialthemen

Andere Städte

Folge uns

Folge uns

GO UP

Ehemaliges jüdisches Studentenwohnheim

separator
Preis Stadtbezirk Praga-Nord
Details

Ehemaliges jüdisches Studentenwohnheim

Bild © Adrian Grycuk   |    English

ehemaliges-studentenwohnheim-warschau-pragaDas Gebäude war von 1926 bis 1939 ein jüdisches Studentenwohnheim (Internat). Einer der berühmtesten Bewohner war Menachem Begin (Mieczyslaw Biegun), Friedensnobelpreisträger 1978 und Israelischer Premierminister 1977 – 1983. Das Gebäude steht im Stadtbezirk Praga-Nord.

Das ist eine touristische Übersicht über das ehemalige jüdische Studentenwohnheim. Von einer detaillierten Beschreibung haben wir abgesehen, weil sich hier alles wissenswerte unterbringen ließ.

Die Sehenswürdigkeit befindet sich im historischen Praga, für welches wir eine gesonderte Übersicht erstellt haben.

Touristische Übersicht
Besichtigung: 2-3 Std.
Art der Sehenswürdigkeit
Mehrstöckiges Gebäude
Im touristischen Bereich?
Ja | Das rechtsseitge Warschau - Praga
Adresse
Sierakowskie 7, 03-715 Warszawa
Wie zu erreichen?
Das Gebäude steht im Stadtbezirk Praga-Nord.

Beschreibung

Das Gebäude wurde in den Jahren 1924 – 1926 erbaut und diente als Studentenwohnheim (Internat) für Studenten jüdischer Herkunft, die an den Warschauer Hochschulen studierten. Der Initiator war Moses Koerner, Senator der Stadt Warschauer. Finanziert wurde der Bau von jüdischen Kaufleuten und Großunternehmern. Das Internat fasste knapp 300 Stundenten. Der berühmteste Bewohner war der Jurastudent der Universität Warschau Menachem Begin (Mieczyslaw Biegun), der spätere Premierminister Israels und Friedensnobelpreisträger.

Während der Besatzungszeit 1939-1945 war das Internat ein Zivilkrankenhaus. Nach dem Einmarsch der Roten Armee in Warschau-Praga nahm es das Innenministerium der UdSSR (NKWD) in seinen Besitz. Zahlreiche politische Gefangene wurden hier brutal verhört. Etliche wurden dabei zu Tode gefoltert.

Schließlich wurde es erneut in ein Studentenwohnheim umgebaut. Dieses Mal für Studenten einer Offiziersschule.

Derzeit ist es ein Hotel für die Polizeibeamten. Die jüdische Gemeinde möchte das Gebäude und Grundstück zurückerlangen.

Weitere Judaica

Andere Kategorien

palast-in-warschau

Palast oder Schloss

denkmal-in-warschau

Denkmal

top-10-warschau

Top-10

Stadtbezirk Praga-Nord

Kontaktformular

    Jetzt Buchen